Hier haben wir mal für uns gesammelt, warum wir uns dazu entschieden haben, überhaupt ein eigenes Haus zu erwerben. Eine sehr subjektive Liste, die vielleicht noch erweitert wird.

Pro und Contra Eigenheim

Was wir uns erhoffen (Pro)

  • Mehr Freiheiten, wenn sonst niemand mit im Haus wohnt: Wir müssen keine Rücksicht mehr nehmen beim Toben mit den Kindern, in puncto Musik oder bei Feierlichkeiten. (Unsere bisherigen Nachbarn in Mietwohnungen waren nicht alle ein Glücksgriff.)
  • Einen Garten, der nur von uns genutzt, ebenerdig zu erreichen und nach unserem Geschmack gestaltet ist. Dazu zählt eventuell auch ein kleiner Obst-/Gemüsegarten, in dem der Nachwuchs mal naschen darf.
  • Mehr Platz (zwei Kinderzimmer und ein Büro)
  • Beim Beauftragen von Handwerkern keine stille Post über die Hausverwaltung mit langen Bearbeitungszeiten.
  • Die Waschmaschine zu erreichen, ohne zwei Stockwerke laufen zu müssen. (♀)
  • Einen Werkraum (♂)
  • Mehr Stauraum für Freizeitgegenstände (Zelt, Rucksäcke, Fahrradtaschen, …)
  • Modernes Heizsystem, weitgehend ohne CO₂-Emissionen.

Was wir gratis dazubekommen (Contra)

  • Gartenarbeit
  • Pflichten eines Hausbesitzers (Versicherungen, Müllabfuhr, Schornsteinfeger, … ). Damit ist vor allem der organisatorische Aufwand gemeint, denn die Kosten muss ein Mieter auch tragen.
  • Die Kosten dürften in Summe etwas höher sein, als das Leben lang zur Miete zu wohnen. Dafür gehört das Haus am Ende uns (und kann vererbt werden). Wer länger im Eigenheim lebt, lebt billiger…